am Sonntag

Am Sonntag treffen wir uns .

Ich hab das Gefühl er wollte unbedingt den Samstagabend – also abends – vermeiden.

Ich hoffe ich finde trotzdem den Mut, ihm ein paar der richtigen Fragen zu stellen .

Und dann hab ich Gewißheit.

Nach all der Zeit sind die Schmetterlinge verschwunden und ich bin nur noch ausgelaugt und erschöpft von dem Thema und überhaupt.

Déjà-vu-

aus meinem Notizbuch 2003
image

Ich hatte mein geliebtes Notizbuch damals im Sommer 2003 nicht mit im Koffer, als ich mein Ost-Städtchen nach dem Betrug Hals über Kopf verließ, daher finde ich keine Aufzeichnungen über die Zeit mit Luis. Dies ist der einzige Eintrag, da war der Sommer schon vorbei – wie es scheint haben wir uns doch geküßt. Das hatte ich vergessen.

Himmel . Blau .

Gestern ist die Wolle in den neuen Farben

gekommen

braun, rot, grün, gelb , orange

kein blau

ich frage mich warum & muß es wissen

“ Gnädiges Fräulein, kein Blau diesen Herbst ?“

„Könnte es sein, Sie haben jediglich vergessen es zu schicken ?“

„Nein ?“

Irrtum ausgeschlossen

Kein Blau diesen Herbst

Der Dame am anderen Ende der Welt schien es egal, gar als störe diese Frage,

die Sie wohl nicht verstehen kann.

Ich guck aus dem Fenster, dann zu der Wolle, dann wieder aus dem Fenster

Ich wohn ganz oben, wißt Ihr,

ganz nah am Himmel

Die Sterne

LUIS ist Fisch . Und . ICH bin Schütze

Ich dachte das kann gar nichts passen … Wie sollen wir uns  nähern, verstehen, begreifen

wenn ich Feuer bin und er Wasser

und dennoch hatte ich immer das Gefühl wir berühren und treffen uns auf seltsame Weise.

Obwohl er so still, introvertiert und leise ist und ich ständig rede und viel zu schnell und viel zu viel gab es da immer etwas …. Nicht nur den krassen Gegensatz…..auch ein umeinander rum schleichen…..die Unsicherheit und wie wir beide bestimmte Themen vermieden haben und wie wir auf Stimmungen reagieren. Ich kann es kaum in Worte fassen

Vorgestern habe ich einer Freundin, die mir Gold wert ist, weil sie mich JEDES MAL trösten und aufbauen, ermutigen und direkt vom Weinen zum Lachen bringen kann…. Luis Brief vorgelesen.

Susann heißt sie. Susann kennt sich mit Sternzeichen aus, immer wenn ich jemad Neues kennenlerne fragt sie sofort erstmal nach dem Sternzeichen. Ich ? Weiß nicht so recht, es würde nie ein Auswahlkriterium sein aber ich weiß z.B das ich nicht gut mit Jungfrauen auskomme und ansonsten 100% Schütze bin.  Glasklarer Schütze. Alle anderen Eigenschaften von mir liegen nicht in den Sternen, sondern sind irgendwo dazuerworben worden. Whatever. Mein ständig innerer Kampf mit mir selbst, zum Beispiel.

Ich telefonier mit Susann und sie fragt nach dem Sternzeichen und ich sag Fisch

und sie: Feuer und wasser

und ich: jaja, ich weiß, völlig unmögliche Konstellation, würde nie im Leben gutgehen

und sie: nein nein ! So ist das nicht , Fisch und Schütze können sehr wohl miteinander weil der eine das hat was dem anderen fehlt und umgekehrt.

Sie holt ihr schlaues Buch und ich denke DONNERWETTER, passt schon irgendwie ( ich mein, ich spür ’s ja auch )

und ich rede noch und kreise so rum als sie mich fragt, was ich für ein Aszendent habe. Ich sag

“ keine Ahnung, ich glaub Skorpion “

wann bist du denn geboren ? Um wieviel Uhr ?

keine Ahnung, nachts um 12 glaub ich

und sie : dann bist du jungfrau

und ich: nein das kann nicht stimmen, NIE IM LEBEN BIN ICH JUNGFRAU!!!!!!!! Es kann auch mittags um 12 gewesen sein, ja, eher mittags

und dann ist kurz Stille

stille

stille

und Susann sagt : mittags um 12 ? Dann bist du Fisch !!!

und ich bin plötzlich ganz aufgeregt. Ich? Fisch? Mein Vater ist Fisch!Oh Gott neeee…. Ich bin doch kein Fisch …!!?

Und während ich noch rede, und Gegenargumente liefere unterbricht sie mich und sagt

äh Lille, dass was ich hier lese entspricht gerad ziemlich genau der Person, mit der ich gerad telefoniere

und dann liest sie vor und ich werde immer leiser.

Dies ist mehr als nur meine Typbeschreibung, es ist eine Offenbarung. Ganz ganz viel liegt plötzlich offen vor mir, ganz viele Dinge / Probleme, die mich schon ein Lebenlang begleiten und die, wie ich dachte einmal in einem Psychologengespräch thematisiert werden müssten

dort stand ICH . 110% ich.

Und ich ruf meine Eltern aufgeregt an, obwohl es spät ist und frage nach meiner Geburtszeit und sie bestätigen,  Lille ist mittags um 12:13 geboren. Ich bin Fisch. Und so glasklar, dass Susann und ich beide eine Zeit ganz still sind und gar nichts sagen könnten. So viele meiner Probleme wurzeln schon in meiner Sternkonstellation !

image image image

Bei später genauerem Googeln wird die ganze Problematik der Schütze/Fisch Konstellation noch deutlicher. Es Schlägen zwei Herzen in meiner Brust und der Fisch ärgert sich ganz oft über den Schützen und umgekehrt und das es schwierig ist sich so selbst zu finden.

Wurzeln haben. Ja! Weil man sonst weggeschwemmt wird. Ja! Stimmungen erkennen, spüren, aufnehmen, aufsaugen JA ! Übersensibel sein, ja! Enttäuschung der anderen weil man sich gut verstecken kann und doch nicht so robust ist wie es den Anschein hat. Und so geht es weiter und weiter und weiter

Und ich muss an Lady denken, wie sie die Karten legt und wieviel da tatsächlich “ dran “ sein könnte, an den Sternen.

Auch wenn es absolut überzogen und pathetisch klingt, ich bin irgendwie erleuchtet worden, ich habe in kurzer Zeit ganz viel über mich gelernt.

Wahnsinn.

Da rückt die Geschichte mit Luis und das wir beide Fische sind und um uns herum schwimmen, beinah in den Hintergrund.

Aber ich werd’s ihm erzählen, wenn wir uns treffen

………

Anhang : Schütze Aszendent Fisch DAS BIN ICH

Ein Mensch mit dem Sternzeichen Schütze und Aszendent Fische ist für gewöhnlich sehr großzügig und hilfsbereit. In zwischenmenschlichen Beziehungen zeigt sich der Schütze Aszendent Fische sehr sensibel und er setzt sich ohne Wenn und Aber für die Familie und für seine Freunde ein. Angetrieben durch seine ständige Suche nach neuen Abenteuern verharrt er nie lange an einem Ort, sondern ist immer unterwegs. Mit einem Schütze Aszendent Fische an seiner Seite wird einem sicher nie langweilig werden, denn er hat immer etwas Unerwartetes auf Lager. Als Partner ist ein Schütze Aszendent Fische wiederum nicht einfach, da man neben seine Rastlosigkeit auch seine Stimmungsschwankungen aushalten können muss, denn seine Laune kann sich von einer Sekunde auf die andere ändern.

Energiebündel, das die Gesellschaft liebt

Ein Schütze Aszendent Fische ist in aller Regel ein sehr hilfsbereiter, großzügiger und sensibler Zeitgenosse, der mit Leidenschaft und Courage die Werte verteidigt, die ihm wichtig sind. Genauso bedingungslos setzt er sich für seine Familie und für ihm lieb gewordene Menschen ein. Im Kreise anderer Menschen fühlt sich der Schütze Aszendent Fische am wohlsten, denn er ist ein durch und durch geselliger Typ. Ein Schütze Aszendent Fische, egal ob Frau oder Mann, ist außerdem ein richtiges Energiebündel, das ständig auf der Suche nach Abwechslung ist. Wer einen Schützen als Partner oder als Freund hat, darf sich generell darauf einstellen, dass ihm an seiner Seite sicher nie langweilig werden wird. Menschen mit der Kombination Schütze Aszendent Fische brauchen wiederum einen Partner, der ihnen sehr viel Verständnis und Einfühlungsvermögen entgegenbringt. Dies ist besonders wichtig, denn trotz ihrer Güte und Hilfsbereitschaft sind Menschen mit dieser astrologischen Konstellation in diesen Dingen sehr anspruchsvoll. Was die körperlichen Liebe betrifft, so muss man sich beim Sternzeichen Schütze Aszendent Fische auf einige Wechselbäder gefasst machen, denn er kann an einem Tag ein absolut hingebungsvoller Partner sein und am nächsten Tag von einem Freiheitsdrang motiviert sein, der ihn distanziert und desinteressiert erscheinen lässt. Das ist für seinen Partner nicht immer leicht zu ertragen, deshalb braucht dieser schon sehr feine Antennen, um den Schütze Aszendent Fische nicht auf dem falschen Fuß zu erwischen.

Für Menschen mit dem Sternzeichen Schütze und Aszendent Fische sind Menschlichkeit und Anstand und das Kämpfen für eine bessere Welt die höchsten Ideale. Der Altruismus der Fische und die dynamische Weltoffenheit des Schützen verbinden sich bei dieser astrologischen Kombination in idealer Weise, um dieses Streben zu unterstützen.
Ein Schütze Aszendent Fische ist in aller Regel ein sehr phantasievoller und idealistischer Mensch, der mit seinen Gedanken und Gefühlen immer woanders zu sein scheint, was äußerlich oft durch seinen in die Ferne schweifenden, sehnsüchtigen Blick zum Ausdruck kommt. In den meisten Fällen ist der Schütze Aszendent Fische äußerst religiös, wobei er in seiner Begeisterung für spirituelle Themen dazu tendiert, es mit seiner Religiosität ein wenig zu übertreiben und seinen Mitmenschen dabei nicht selten etwas dogmatisch vorkommt. Vor allem in ihrer ersten Lebenshälfte haben Menschen mit dieser Zeichenkonstellation für gewöhnlich einige Hindernisse zu überwinden. Das hat auch damit zu tun, dass sie ihrem persönlichen Umfeld meistens nur wenige Menschen haben, die sie verstehen, denn durch den Einfluss des dynamischen Schützen einerseits und der passiven und sanftmütigen Fische andererseits schlagen in der Brust eines Schützen Aszendent Fische definitiv zwei Herzen. Der weniger idealistisch veranlagte Typ neigt zu Verschwendung und Genusssucht und ist dabei bequem und antriebslos, was zwangsläufig den Boden für ein klassisches Schmarotzerleben bereitet.

Traum


Ich habe heute nacht geträumt wir treffen uns.

Und ich rede ganz schnell, weil ich seine Zeit nicht in Anspruch nehmen will und sage :

weisst du, das ist ok wenn das zwischen uns nichts war und wir brauchen uns auch nicht wiedersehen und …..

dann gibt er mir einen Kuss . Und noch einen.

Die dann kommenden  Szenen spielen bei Ihm in der Wohnung, es sind Familienmitglieder von ihm anwesend und er ist immer an meiner Seite.

Nachts werde ich wach, so wie seit seinem Verschwinden jede Nacht aber ich grübel nicht, lieg nicht wach,sondern schlaf gleich wieder ein weil der Traum mich in Geborgenheit und Klarheit hüllt

Und am Morgen steh ich wieder vor dem Nichts

Gegen die Wand

Hey Luis,

bist du du noch in Spanien ?
Ich habe Dir eine SmS geschickt aber ich glaub sie ist nicht angekommen.

Ich hab keine Ahnung was passiert ist. Ich habe lauter Fragezeichen, es waren ja nur zwei Treffen in diesem Jahrzehnt und das eine von beiden, das letzte verlief ganz anders als das andere und als all die anderen davor, du weißt schon, plötzlich war alles irgendwie kompliziert und schwergängig und du wie ein Tiger im Käfig…… und ich kann mir keinen Reim darauf machen.

Ich versteh das alles nicht.

Erklär’s mir bitte.

Ich hab Dich nicht zu mir eingeladen, damit Du mit mir schläfst. Ich habe das nicht erwartet, ich hab nicht mal im Traum daran gedacht.

Und selbst wenn es halt passiert ist, weil wir total besoffen waren, dann könnten wir uns vielleicht eine Woche seltsam fühlen und schlecht irgendwie aber danach wieder Freunde sein, und darüber reden, oder ?

Stattdessen hör ich gar nichts mehr.

Irgendwie voll Scheisse.

War irgendwas so ganz arg voll schlimm am Samstag danach ?!

Ich will dich anrufen, habe aber Angst, daß Dir die Worte fehlen.

Ich bin Schütze und du Fisch. Wir sind Feuer und Wasser.

Und vielleicht verstehen wir uns einfach nicht ( mehr )

Ich bin nicht gut im Verwalten meiner Verlustängste. Das ist eine lange Geschichte.

Und seit dem “ Morgen danach “ , hab ich Angst dich – gerad wiedergefunden – schon wieder verloren zu haben. Deshalb konnte ich dich auch schwer gehen lassen.

Ich hab immer Angst, daß mir liebe Menschen verlorengehen.

Das ist ja häufig nach Sex so, aber unsere Geschichte, dachte ich, sei eine ganz andere
Wir kommen von ganz woanders her und wir wollten ganz woanders hin

beziehungsweise
Hatten wir überhaupt ein Ziel ?
Alles ging viel zu schnell
Und ich würd so gern Dein Atelier sehen und Dir die Gänse auf dem See zeigen, wie sie sich dort sammeln.
Mitlerweile ists aber schon November und ich befürchte, wir werden sie verpassen.

Schattenspiel

Und dann ist alles leer und still
und ich frag mich
ob wir nur Schatten waren
und gar nicht echt
das Leben
aus einer Laune heraus
oder
betrunken von
zu viel Schnaps mit dem Polen
betrunken und übermütig
mit uns Liebe spielte
und im milchigen Morgen danach vergaß