Scham

ich glaube er weiss nicht was er antworten soll – ihm fehlen wahrscheinlich die Worte

und er schämt sich

für das, was in der Nacht geschah . Er hält es für einen Fehler .

Und er spürt, dass ich es vielleicht anders sehen könnte,

er weiss, er tut mir damit weh

dabei wollte er mich nicht verletzten … wir waren einfach betrunken ….berauscht

und nun sucht er nach Worten

versucht eine Form von Schleife für die Nachricht zu finden, um sie angenehmer zu verpacken

so in etwa

sent

Luis . Du zwischen den Oliven . Ich möchte Dich wiedersehen .

i sent it like that . Now i have to be really strong . Ich bin vorbereitet . Und schlimmer als die Unwissenheit kann seine Abfuhr nun auch nicht mehr sein.

Lieber Luis

Lieber Luis,
ich möchte ganz cool sein, so richtig lässig . Rock ’n Roll .
Genießen
Und abwarten können. Und nicht denken müssen . Nicht ständig denken.
Was in dieser Nacht geschah und ob es etwas zu bedeuten hatte.

Und wenn es nichts zu bedeuten hatte, was bedeutet es dann ? Nichts ?

Ich habe das Gefühl wir haben uns hundert Stunden die falschen Fragen gestellt.

Ich verliebe mich nicht mehr . Meine kleine Welt ist sehr viel stabiler ohne diese Herztüdelei.
Und ganz ohne Hintergedanken, nur mit ganz viel Freude habe ich Dich ( wieder-) entdeckt.
Und dann war es so schön am Hafen, Du warst so schön und Deine Stimme so vertraut , ich habe mich so lange nicht mehr so wohl gefühlt, Hals über Kopf ging das. Und das Bier in der Bar und wie wir ganz nah zusammenrutschten nebeneinander auf den Stühlen.

Und die Sehnsucht nach einem Wiedersehen. Und das spontane Lächeln wenn ich daran denke.
Die Party, du auf dem Gut, zwischen all diesen Menschen und das Tanzen und die Nacht und das alles schnürt mir den Brustkrob zusammen.
Und so ganz ohne zu wissen, was es war und wie es weitergeht, ob es weitergeht oder bloß das Ende unserer Geschichte ist.
Oh je, ich weiß, ich bin völlig verkorkst und so oft enttäuscht worden und im Moment gar nicht in der Lage Luft zu holen.
Können wir nicht wieder am Hafen sitzen und Bier trinken und danach gehen wir zu Dir oder in die Bar und beobachten betrunken die Menschen oder wir schauen Mulholland Drive oder einen anderen Lynch-Film , und wir sitzen ganz nah beieinander. Vielleicht auch ohne Schnaps.
Das wünsche ich mir. Die Nähe. Und die Vertrautheit mit Dir.
Du sagtest du würdest gern für mich kochen. Möchtest Du das noch immer ?
Ich glaub ich hab seit 5 Jahren nicht mehr so viel geschrieben bzw. schreiben müssen

Das ist alles wirklich überhaupt nicht lässig, und nicht cool und viel schlimmer ….. das ganze Gegenteil von Rock‘ n Roll.

Aber ich konnte auch nie Zigaretten drehen.

ZER . REDEN

Und wenn ich reden will bin ich anstrengend.
Und wenn wir reden zerreden wir es vielleicht.
und der Zauber … all der Zauber
Von hier aus kann ich keinen Schritt zurück
Und
Von dort aus kannst Du keinen Schritt vor
Die Nacht hat uns geteilt
Vielleicht können wir beide nicht gut über uns reden, können nicht gut Fragen stellen, vielleicht haben wir es deshalb nie getan.
Vielleicht haben wir beide Angst vor den Antworten. Oder der Tiefe .
Ich habe eine Million Fragen und nochmal eine Million mehr Sehnsucht.

Und was nützt der Wunsch nach Liebe, wenn man sich mit ihr so unwohl fühlt ? Wenn sie so viele Unsicherheiten und Ängste zu Tage fördert und man wie ein Reh vor dem Auto in Starre verfällt ? Oder in Panik. Atmen funktioniert dann auch nicht mehr gut.

Wenn man sich plötzlich gar nicht mehr leiden mag, weil die Verlustängste so groß werden und sie alles überschatten, die Leichtigkeit nehmen und alles verkomplizieren  : dass man nicht mehr lassen kann, von dem Mann, von den Gedankenbahnen …. weit entfernt von der Mitte. Fremdbestimmt.

Jil s Fotoshooting ( Impressionen )

auch dieses Thema überführe ich von meinem Blogigo Blog hier her, denn die Bilder, die ich von Jils 2. Fotoshooting gemacht habe konnte ich dort nicht posten.

Wir mussten sehr lange auf eine bestimmte Hose warten, ohne die das Shooting nicht stattfinden konnte. Und sie wurde allein fotografiert, also nicht mit anderen Kindern zusammen. Sie sagt, es hat ihr Spass gemacht – ich fand es etwas anstrengend.

Meine Freundin liebt weisse Häuser. Ich liebe diese Hallen . Diese Studios mit den tausend Sets.

image image image image

Was . War .

7 Tage ist es her, dass er da war ….. ziemlich genau um diese Uhrzeit kippte die Stimmung . Distanz . Statt Nähe .

Immer gehen die Männer.

Ich kenne Luis gar nicht. Vor 13 Jahren haben wir uns auf einer Party in Hamburg kennengelernt. Ich steckte noch mitten im Studium und er war gerad nach HH gezogen. Wir tauschten Nummern aus und trafen uns 4 Wochen regelmäßig, verbrachten wunderschöne Tage und Nächte, wir schufen uns wunderschöne Erinnerungen, fuhren nach Fehmarn ohne Zelt und schliefen dort am Strand, wir konnten nachts bis nach Dänemark gucken….. Wir schwammen hier im See und tranken Cidre , wir picknickten zwischen Kühen und redeten über Arab Strap ….wir saßen nächtelang am Elbstrand und zählten Sterne.

Er schlief bei mir, ich schlief bei ihm und in der ganzen Zeit ist nie etwas passiert. Kein Kuss, kein Anfassen, gar nichts.

Wir redeten damals über Gott und die Welt …. aber nicht über unsere Vergangenheit, über Dinge tief in uns drin, gewährten keinen Einblick in unsere Seelen und wir fragten auch nicht danach.
Bei all der Schönheit um uns rum blieben wir uns irgendwie ….. fremd.

Als wir uns jetzt nach 13 Jahren wiedertrafen war das erste, was mir sofort wieder vertraut war, seine Stimme und seine Art zu sprechen. Luis . Ja . Leise, zurückhaltend, auf seine Art unglaublich spitzfindig und witzig.  Pointiert .
Sein Äußeres aber hat sich komplett geändert. Er ist erwachsen geworden. Ich fand ihn sofort wunderschön.

Unser Treffen hatte genau den Zauber wie damals, aber genau wie damals klammerten wir gewisse Themen komplett aus …. wer wir sind, wen oder was wir lieb(t)en …. eine seltsame Nähe auf der Oberfläche
ich erzählte irgendwann von Jil, obwohl es unpassend war – irgendwie – als würde ich unsere Grenze überschreiten …. sie gehört ja dazu, zu der eigenen Geschichte und verbergen kann man sie nicht. Ich hätte einfach fragen können UND DU ? Hast du auch Kinder ?

Aber ich tat es nicht und er fragte auch nicht weiter.

Ich weiß, dass ich vor 13 Jahren ab und zu heimlich überlegte, ob Luis eventuell asexuell sei ….. oder Jungfrau .. oder ……ach ….keine Ahnung…..er war 23.

Deshalb hatte ich mir gar nichts dabei gedacht, als ich Luis vor einer Woche nach meiner Party auf dem Gut fragte, ob wir zusammen in einem Bett schlafen wollen oder ob er sich lieber auf’s Gästebett legen wollte und DESHALB war ich so dermaßen überrascht, überrumpelt und ….. hmja…… sprachlos….. als er sich neben mir liegend plötzlich zu mir drehte und ….. verschlang.

Auch jetzt noch irritiert es mich sehr …. passt es eigentlich überhaupt nicht in unsere Geschichte …. Und zu ihm, dass er so ….. ENTSCHLOSSEN  Initiative ergriffen hat. Dieser zurückhaltende, sensible Mann …. der so wirkt, als würde er eher immer irgendwo mit hingezogen werden als selbst tätig ….. u.s.w

Oder vielleicht hätte es gepasst, wenn er danach nicht so distanziert gewesen wäre….. aber was weiß ich denn schon von ihm und seinem Innern ….. alles ist oberflächlich und plakativ …. Und nicht zu greifen ….

und es ist so …. so gewöhnlich irgendwie …. besoffen ins Bett zu gehen, Sex zu haben und danach war es nur sex nach einer Party mit einem Typen ……

ich such nach einem roten Faden – nach irgendetwas ….
Ich sehe uns in einer Filmszenen gegenüber auf dem Boden sitzend, alles weiß, wir Schatten, Aug in Auge, eine Flasche Schnaps zwischen uns, und Wahrheit oder Pflicht spielend, nur schwarze Silhouetten und unsere Stimmen, sonst alles WEISS … some Kind of Seelenstriptease, something like that ….damit man eine Ahnung bekommt, was sich hinter all den Worten und Augenblicken verbirgt